News aus dem ServiceCenter Bösingfeld

Wind und Wetter Unsere Region Lippe erlebte in diesem Jahr einen eher durchwachsenen Sommer, blieb aber zum Glück von den wirklich schlimmen Unwetterereignissen weitest gehend verschont. Wer die Bilder des Pfingstunwetters aus dem Rheinland und dem Ruhrgebiet noch vor Augen hat, der ärgert sich auch über einige Tage echten lippschen Landregens nicht mehr so sehr.

Entwurzelte Bäume, überflutete Häuser und vom Hagel zerschlagene Dächer. Nur ein Ereignis von vielen in den letzten Jahren.

Die Unwetter der jüngsten Vergangenheit zeigen, wie innerhalb kurzer Zeit, oftmals nur Minuten, Hab und Gut beschädigt und zerstört werden kann. Experten sind sich darüber einig, dass die extremen Wetterereignisse an Häufigkeit und Vehemenz zunehmen werden.

Auch bei uns in Mitteleuropa. Mit immensen Kosten. Allein im Jahr 2013 schlugen Schadenereignisse bei den deutschen Versicherern mit 3,7 Mrd. EUR zu buche…und das lediglich in den Bereichen Sturm und Hagel. Überflutungen im Mai und Juni des Jahres kosteten noch einmal 1,8 Mrd EUR. Ihr (hart erarbeitete) Eigenheim hiervor gänzlich zu schützen, ist wohl nicht möglich.

Aber die finanziellen Folgen von Sturm und Hagel lassen sich doch minimieren.

Eine Wohngebäudeversicherung zu aktuellen Bedingungen und mit den für Sie wichtigen Versicherungsschutz lässt Sie auch in einer Sturmnacht ruhig schlafen.

Versichern Sie sich daher bei uns, bei der Lippischen Landes-Brandversicherungsanstalt.

Hier sind wir für Sie da und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns und informieren Sie sich in einem persönlichen Gespräch.

Und vor Ort sind wir Ihr Partner.

Ihre ServiceCenter in Bösingfeld und Barntrup
Geschäftsstellenleiter Michael Falkenrath & Team

zurück